Ausschreibung CELLER SCHULE 2018
Teil 1

ACHTUNG!
Die Celler Schule 2018 überschneidet sich mit der Fußball-WM in Russland! Bitte haben Sie Verständnis, dass in der Unterrichtsplanung und in den Veranstaltungen vor Ort keine Rücksicht genommen werden kann, und bewerben Sie sich bitte nur, wenn Sie damit einverstanden sind. 

Antworten auf häufig gestellte Fragen
bitte sorgfältig lesen

.

–> zu den Aufgaben

 

 

Wenn Sie sich für die Celler Schule vom 1. Juli bis– 15 Juli 2018 in Springe bewerben möchten, senden Sie bitte folgendes ein:

  • Den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen
  • Fünf deutsche Liedtexte Ihrer Wahl, die Sie ohne fremde Beteiligung verfasst haben
  • Zusätzlich: Betexten Sie bitte mindestens eine der vorgege­benen Kompositionen aus den Bereichen Schlager, Chanson, Kinder­lied, Pop/Rock (Download hier) oder manuell (Link in Browser kopieren)
    http://songtexte-schreiben-lernen.de/blog/bewerbung-celler-schule
  • Wenn Sie möchten: die Kür-Aufgabe
    Die Vorlage hierzu finden Sie am Ende dieser Seite.

Bewerbungsbogen:
Füllen Sie ihn bitte vollständig aus und wählen Sie ein gemeinsames Kennwort für alle Texte. Dieses Kennwort darf nicht auf Ihren Namen hinweisen, soll nicht mehr als fünfzehn Zeichen haben und keine abstrakte Zeichenfolge sein.
Tragen Sie Ihr Kennwort in das vorgesehene Feld unten auf der Seite ein.

Fünf eigene (deutsche) Liedtexte Ihrer Wahl
Bitte maschinengeschrieben oder als Computerausdruck. Vertont sein müssen sie nicht. Auf jedem Text bitte gut sichtbar Ihr Kennwort eintragen! Bitte nicht Ihren Namen -– das Kennwort dient der Anonymisierung.
Formatierung: bitte lesen Sie dies hier (es ist satirisch, aber die Satire entspringt der Verzweiflung vergangener Jurysitzungen. Bitte beachten Sie die Hinweise. In Ihrem eigenen Interesse machen Sie es der Jury leichter, Ihren Text zu lesen und zu bewerten, was man Ihnen danken wird).

Pflichtaufgaben
Von vier Kompositionen aus den Bereichen Schlager, Chanson, Kinder­lied, Pop/Rock müssen Sie mindestens eine betexten, gern auch alle vier. Pro Komposition bitte nicht mehr als einen Text.
Auch hier bitte auf jedem Text Ihr Kennwort eintragen.
Halten Sie sich exakt an Silbenzahl und Betonungen der Melodiestimme.
Englische oder deutsche Gesangsteile müssen Sie weder über­nehmen noch übersetzen. Sie dienen lediglich als Platzhalter, mit denen der Komponist die Melodiestimme markiert.

Küraufgabe
Wenn Sie möchten, dichten Sie einen neuen Text auf das Original. Halten Sie sich exakt an Silbenzahl, Betonungen und Reimschema. Bitte verwenden Sie saubere Reime.
Thema: worauf auch immer Sie Lust haben.
Sollten Sie Probleme beim Herunterladen der Musikdateien haben, so können Sie die mp3-Dateien ab dem 20.09.2017 als Mail anfordern: celle@celler-schule.de

Senden Sie Ihre Bewerbung an:

Celler Schule
c/o Edith Jeske
Hans-Bredow-Weg 95
48155 Münster
(Absender nicht vergessen!)

 Einsendeschluss ist Freitag, der 20. Oktober 2017
(Datum des Poststempels)
Für Einsendungen aus dem Ausland gilt als Einsendeschluss der 18. Oktober 2017

 

 Die Zu- und Absagen werden bis Dezember versandt.

 

  • Bitte verzichten Sie auf Heftklammern und Prospekthüllen.
  • Schicken Sie keine Einschreibesendungen. Der Erhalt Ihrer Bewerbung wird ih­nen per Mail bestätigt. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Mailempfang funktioniert und sehen Sie ggf. in Ihrem Spam-Ordner nach.
  • Senden Sie keine unwiederbringlichen Originale! Die Texte können nicht zurückgesendet werden. Nach der Ausschreibung werden sie vernichtet. Dies tun wir nicht aus Missachtung Ihrer Arbeit, sondern um si­cherzustellen, dass Ihre Bewerbung in keine anderen Hände gelangt als in die der Jury.
  • Tonträger und Pressematerial werden im Interesse der Chancengleichheit nicht an die Jury weitergegeben.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Geldwert der Förderung durch die Celler Schule kann nicht ausbezahlt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihnen bei der Fülle der Bewer­bungen und aufgrund der Anonymisierung keine individuelle Beurteilung Ihrer eingesandten Texte gegeben werden kann. Allerdings werden wir Ihnen mitteilen, wenn Sie sich im oberen Drittel des Feldes platzieren.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei den Aufgaben und sagen: toi toi toi!
Edith Jeske und Tobias Reitz

 

–> weiter zu Teil 2 (Aufgaben)

Und hier der Text Ihrer Kür-Aufgabe:

Diesmal sind wir ein bisschen gemein. Denn:
Ursprünglich war das Ziel der Aufgabe, einen auf die Musik passenden Text zu entwickeln, ohne dafür die Melodie zur Hilfe zu nehmen – also allein durch die Reproduktion von Textstruktur, Reimschema und Rhythmus des Originaltextes. Klar ist uns, dass dies längst nicht mehr funktioniert, weil jeder bekannte Song im Netz aufzufinden ist.
Bei der diesjährigen Kür sind die Versionen auf YouTube allerdings so individuell interpretiert, dass sie das rein akustische Reproduzieren größtenteils verhindern. Mit Absicht, liebe Gemeinde.

ACHTUNG: Wir arbeiten hier nicht mit der Version von Israel Kamakawiwoʻole, sondern mit dem Original. Ob jemand unsere Ausschreibungstexte sorgfältig liest, werden wir genau daran feststellen.
(-) bedeutet, dass die Musik an dieser Stelle eine Note hat, die meist mitgesungen wird, aber nicht im Text vorkommt. Diese Note können Sie mitbetexten, wenn Sie wollen.

 

Over the Rainbow

(Text: E.Y. Harburg / Musik Harold Arlen)

 

Somewhere over the rainbow
way up high
there’s a land that I heard of
once in a lullaby
somewhere over the rainbow
skies are blue
and the dreams that you dare to dream
really do come true

Someday I’ll wish upon a star
and wake up where the clouds are far
behind me
where troubles melt like lemon drops
(-) way above the chimney tops
that’s where you’ll find me

Somewhere over the rainbow
bluebirds fly
birds fly over the rainbow
why then oh why can’t I?

Someday I’ll wish upon a star
and wake up where the clouds are far
behind me
where troubles melt like lemon drops
(-) way above the chimney tops
that’s where (where) you’ll (you’ll) find me

Somewhere over the rainbow
bluebirds fly
birds fly over the rainbow
why then oh why can’t I?

If happy little bluebirds fly
beyond the rainbow why, oh why can’t I?

–> zu Teil 2 (den Aufgaben)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar