Sie liebt à la carte (Buchseite 174 & 223)

Ihr Gang ist leicht
Kennt kein Gewicht
Weil sie jetzt angekommen ist
Und zwar bei sich
Mit Kennerblick
Sieht sie mich an
Sie weiß sofort was ihr nicht schmeckt
an einem Mann

Sie probiert nie mehr von den Küssen
Die sie hat runterstürzen müssen
Nascht nur die Bissen, die ihr munden
Die ganz gewissen süßen Stunden
Pickt sich die Trüffel und Rosinen
Meidet den Kohlduft der Kantinen
Hmmm sie liebt à la Carte
Hmmm sie liebt à la Carte

Es steht ihr gut
Das erste Grau
Man fühlt genau, viel mehr denn je
Ist sie jetzt Frau
Sie macht nicht an
Sie flirtet mild
Ihr Appetit nach schwerer Kost
Ist längst gestillt

Sie genießt nur die wirklich guten
Gereiften schmackhaften Minuten
Fade Momente ohne Glück
– Gruß an den Koch – gibt sie zurück
Nein sie schluckt keine Kröten mehr
Und auch kein Schmarrn mehr zum Dessert
Hmmm sie liebt à la Carte
Hmmm sie liebt à la Carte

Sie probiert nie mehr von den Küssen
Die sie hat runterstürzen müssen
Nascht nur die Bissen, die ihr munden
Die ganz gewissen süßen Stunden
Pickt sich die Trüffel und Rosinen
Meidet den Kohlduft der Kantinen
Hmmm sie liebt à la Carte
Hmmm sie liebt à la Carte
Hmmm hmmm
Hmmm sie liebt à la Carte

Sie liebt à la carte (Frank Ramond – Musik: Martin Lingnau – Marlin Songs / Peermusic / Wortreich Musikverlag). Mit freundlicher Genehmigung von Peermusic und Wortreich Musikverlag.

zurück zum Inhaltsverzeichnis nach Verweisen im Buch

Zurück zur Übersicht Lounge

Zurück zur Übersicht Songtexte

Schreibe einen Kommentar