Die STAMMZELLFORMATION zeigt erstmals in einer Try-out-Lesung: „drei – Ein Musical für Zwei“

Vor der Premiere im Oktober präsentiert die STAMMZELLFORMATION ihr neustes Werk „drei“ in einer Vorab-Lesung. Termin ist Dienstag der 14. September um 20:00 Uhr im Maschinenhaus der Kulturbrauerei. Tickets kosten 7,00 € und sind über die neue Homepage www.stammzellformation.de erhältlich.

Nina und Tim haben einen Traum. Den Traum vom eigenen Musical-Theater, von den grenzenlosen Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen mit den Mitteln von Schauspiel, Musik und Tanz. Sie haben alles, was man dafür braucht. Sie kann tanzen, Er kann Klavier. Er kann schreiben, sie kann lesen. Sie sieht bezaubernd aus, er sieht sie gerne an. Allerdings eines haben beide nicht: Geld… Doch dann kommt Mike, der Mann mit der goldenen Kreditkarte, und damit sind alle Probleme gelöst. Schwierig ist nur, dass Mike und Tim ein und dieselbe Person sind. Das weiß aber eh jeder. Bis auf Nina.

Die Stammzellformation erzählt den alten Kampf von Kunst und Kommerz, die alte Dreiecksgeschichte mit einer Muse an der Spitze und zwei konkurrierenden Männern als Hypothenuse auf ihre Weise, in Deutschlands Hauptstadt im Jahre 2010, und sie erzählt sie mit zwei Darstellern, die ihre Rollen mit Herz und Seele verkörpern und alles daran setzen, das Publikum eine wirklich große Show erleben zu lassen, bei der man nichts vermisst. Vor allem kein zusätzliches Personal.

Im Oktober beginnt die offizielle Spielzeit der STAMMZELLFORMATION. Und somit ein neues Zeitalter des Musicals. Jung, experimentell, intelligent.

Eine neue Homepage hat Tom van Hasselt übrigens auch: http://www.tomvanhasselt.de/

Konzerte mit Anna Piechotta

Anna Piechotta (Celler Schule 2008) lädt zu folgenden Konzerten und Auftritten im September
und Oktober ein:

10. 9. in: Nordenham in der Jahnhalle (Jahnstr.).
Beginn: 20 h
10. 10.: Witten: in der Mix-Show ArtOrt. Werkstatt, Studiobühne
(Mannesmannstr. 6). Beginn: 19:00h
17. 10.: Pinneberg (Hamburg): Beim brunch unplugged in Die Drostei.
10.30h-14.30h. Eintritt inklusive Brunch: € 22,50. Reservierung: 04101/
20 77 72
22. 10.: Celle: Konzert mit drei Annas in der CD Kaserne. Infos folgen
27. 10.: Hannover: Marlene. Programm „Wir probieren‘ s mal“ mit Michael
von Zalejski
. Beginn: 20h

Die neue CD wird im frühen Winter fertig sein und mit einem schönen
Konzert der Öffentlichkeit vorgestellt. Einen kleinen Vorgeschmack gibt
es auf Annas Homepage unter www.annapiechotta.de bei der Sparte Videos.

Die Säntisfeger singen Maik Brandenburg im Musikantenstadl

Maik Brandenburg hat über die Celler Schule 2010 seinen Einstieg in die Musikszene gemacht: Am 18.9. wird man seinen Titel „Pfeiff mer drauf“ – komponiert von Uwe Altenried – im Musikantenstadl sehen und hören. Als Edelfeder schreibt Maik Brandenburg schon lange u.a. für GEO, Stern, Mare und Merian. In Kürze wird es nun auch eine Reihe von pfiffigen Kinderliedern mit seinen Texten geben – die Musik kommt von Peter Schindler

Doppelkonzert Markus Berkmann und Günter Nuth (beide Celler Schule 2008)

Sa, 11. September 2010, 20 Uhr – Marbach:

„Feuer, Tränen, Küchenmesser: Der ganz normale Wahnsinn“

Den ganz normalen Wahnsinn erleben Sie am 11. September 2010 im Café Bistro Schiller gleich in doppelter Dosis: Ab 20 Uhr präsentieren Markus Berkmann aus Marbach und Günter Nuth aus Meerbusch einen lyrisch-musikalischen Abend der besonderen Art. Während Berkmann in die Tasten seines Klaviers greift und ausgewählte Chansons aus seinem Soloprogramm singt, greift Nuth in die Seiten seiner veröffentlichten Bücher und liest heitere und ergreifende Texte. In der Celler Schule 2008 haben die beiden sich kennengelernt. Hier trifft Lyrik auf Kabarett, ein Schwabe auf einen Rheinländer, Lachen auf Nachdenken, der Nagel auf den Kopf – und die Gedanken mitten ins Herz!
Konzertbeginn um 20 Uhr, Eintritt 10 Euro. Telefonische Tischreservierung über 07144 / 81 70 71 (Café Schiller).