upps – ein Interview!

von Edith Jeske

Wann wird man als Textdichter/in schon mal interviewt? Unsere Aufgabe, wenn wir Songtexte schreiben, ist es, uns so unsichtbar wie möglich zu machen. Niemand sollte sich bitteschön fragen, wer dem Interpreten denn diesen tollen Text geschrieben hat. Vielmehr sollte sich das Publikum dem Gefühl (und oft der Illusion) hingeben, Sänger oder Sängerin seien es selbst gewesen. Höchstens bei der Ausschreibung für die Celler Schule hält unsereins mal das Gesicht vors Mikrofon – stellvertretend fürs Projekt.

Umso aufregender, wenn man dann mal ganz persönlich gemeint ist. Judith Harras von MENSA Deutschland bat mich zum Interview für die Rubrik: „Die Mensanerin von nebenan“. Interview Mensa MinD 12_2010 (2) . „Nebenan“ trifft es sehr gut, wie ich finde. Wer von uns ist schon berühmt? Aber:
Zwischen Olymp und Gosse ist eine Menge Platz. Machen wirs uns dort gemütlich.

Carl Schäuble – vergiss uns nicht

Lieber Carl,
als wir noch im Frühjahr bei der außerordentlichen GEMA-Versammlung überm Rauchen beinah die Abstimmung verpasst hätten, hatte ich nicht den geringsten Gedanken daran, dass wir so bald würden ohne dich auskommen müssen. Carl, das wird schwer. Für mich warst du ein Fixstern, ein funkelnder, krummer, lachender – ein Freigeist. Und dass ich morgen nicht dabei sein kann, wenn du zum letzten Mal schlafen gehst, das tut weh.  Aber du hättest mirs auch verboten bei dem Wetter und gesagt  „Ja – spinnst?“

Lieber Carl, hab ein Auge auf uns.
Deine Edith


und wenn hier drunter nun ein serienmäßiger Button steht, der  „gefällt mir“ heißt – dann soll er an dieser Stelle bedeuten: Carl, du hast uns gefallen. Und du gefällst uns noch. Schlaf gut.

Katharina Micada sägt sich um die Welt

– zumindest ist sie ganz nah dran. Katharina Micada (Celler Schule 2005) wurde mit ihrer singenden Säge für das Finale des Youtube Symphony Orchestra ausgewählt! Wir können sie unterstützen, indem wir für Katharinas Video stimmen. Und vielleicht fliegt sie dann im März nach Sydney oder nimmt per live-stream von Deutschland aus an dem Konzert teil. Tolle Sache jedenfalls.

Hier gehts zu der Seite, auf der Ihr Katharinas Wettbewerbsbeitrag finden könnt (rechts bei den Vorschauvideos; mit Säge, in Jeans)
Abstimmung zwischen Fr, 10. und Fr, 17. Dezember, täglich kann man einmal eine Stimme abgeben.

Man braucht übrigens keinen Youtube-Account zum Abstimmen.

obwohl wirs ja ausschließlich mit NETTEN Leuten zu tun haben…..

Eigne dir die Gelassenheit eines Stuhls an – der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

(Internetfund, leider ohne Quelle. Die trage ich hier aber gern nach, wenn sie sich ermitteln lässt)

„Ganz Ohr“ für Anna Piechotta (Celler Schule 2008)

Anna Piechottas CD  „Ganz Ohr“ ist fertig – frisch aus dem Presswerk. Es ist ein Album mit sechs Live-Titeln und sieben Studioaufnahmen. Zu hören ist Anna mit Klavier und Gesang und bei einigen Stücken gibt es ein wunderbares Streichquartett dazu.

Die CD beinhaltet folgende Titel:

1. Nett
2. Computerliebe (live)
3. Zimmer 434
4. Du bist der Mann für mich (ein Duett) (live)
5. Kein Talent
6. Schlaflied
7. Die Laus (live)
8. Atme tief ein
9. Schau dich an (live)
10. Mit 8, 12 & 15 (live)
11. Mir fehlt sogar der Streit (live)
12. Dein großer Tag
13. Am Grab

zu bestellen über info@annapiechotta.de

Jetzt bewerben
für den Eventim Popkurs Hamburg 2011 !

Ob Peter Fox, Revolverheld oder Wir sind Helden: sie alle haben vom Popkurs der Hamburger Musikhochschule profitiert.

Künstlerinnen und  Künstler aller musikalischen Stilrichtungen sind eingeladen, sich jetzt für den Eventim Popkurs 2011 zu bewerben. Als Kontaktbörse hat diese in Europa einmalige Einrichtung vielen be­kann­ten Mu­si­kerinnen und Musikern wichtige An­re­gun­gen gegeben und ihnen geholfen, die für ihren Erfolg richtigen Partner in Musik und Business zu finden.

In zweimal drei Wochen im März und August können wieder etwa 50 Teilnehmende intensiv miteinander an neuen Songs und Sounds arbeiten. Unterrichtsangebote sind u.a. Bandcoaching, Instrumental- und Gesangsunterricht, Komposition, Texten, Arrangement, Image, Performance, Studioarbeit  sowie ausgewählte Themen des Musikbusiness. Die Dozentinnen und Dozenten sind Profis im Musikgeschäft, selbst erfolgreiche Künstler, Produzenten oder Verwerter wie z.B. Peter Weihe, Anselm Kluge, Jane Comerford, Edith Jeske oder Curt Cress, die ihr fundiertes Wissen an die Teilnehmer weitergeben.

Be­wer­bungs­schluss ist der 31.12.2010

Kontakt, Info und Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.popkurs-hamburg.de

Ausschreibung CELLER SCHULE 2011
eine Top-Beschäftigung für die Weihnachtstage

Das nach 15 Jahren immer noch einzige Stipendium für Textdichter in deutscher Sprache – die Celler Schule – lädt alle ein, die sich für die kostenlose Teilnahme bewerben möchten. Vermittelt werden Handwerk, Techniken und Kreativmethoden, außerdem eine gewaltige Menge professionelles Hintergrundwissen für diesen Beruf.

Edith Jeske und Tobias Reitz leiten die 15-tägige Masterclass vom 26. Juni.-10.Juli 2011, eine Jury wählt die 10 Teilnehmenden quer durch alle Genres aus. Die finanzielle Unterstützung kommt von der GEMA-Stiftung

Die Celler Schule – ein Beitrag von Horst Senker auf WDR4

Zur Ausschreibung mit Aufgaben, Termin und den Antworten auf alle wichtigen Fragen geht es hier lang:

Susan Ebrahimi ist die Schneeprinzessin

von Platz 379 auf Platz 87 in den Airplaycharts seit letzer Woche macht noch nicht den Hit. Aber die Richtung stimmt schon mal. Und das Wetter passt auch dazu. Und mich freuts vor allem deswegen, weil meine „Schneeprinzessin“ (zum Hören auf das Wort klicken) in der 2010-Version von Susan Ebrahimi einfach zum Schneeschmelzen klingt. Die winterwunderbare Musik schrieb Willy Klüter. Erschienen ist der TItel bei DA Records auf Susans Album „Wunderherzen